wortkunst

In Worten lesen wir Bedeutung
 

Letztes Feedback

Meta





 

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Hey Leute! An diesem bei mir eher regnerischen Tag möchte ich euch sowohl das Buch, als auch den Film "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green näher bringen. Das Buch habe ich das erste Mal vor etwa zwei Jahren gelesen und fand es sofort super. Damals hatte ich es nur aus der Bücherei ausgeliehen, aber vor ein paar Tagen haben meine Schwester und ich uns das Buch gekauft. Das war kurz nachdem wir diesen unglaublich schönen Film dazu gesehen hatten. Es geht um die an Krebs erkrankte Hazel, die in einer Selbsthilfegruppe den charismatischen Augustus (Gus) kennen. Der siebzehnjährige (im Film 18 Jahre) hatte dank Knochenkrebs ein halbes Bein verloren, war aber seitdem krebsfrei. Sie freunden sich an und verlieben sich. Die Geschichte, wie die beiden schließlich zusammen nach Amsterdam reisen, wird mit einem unvergleichlichen Humor erzählt, der jedoch die Tragik nicht trübt. Der Film ist erstaunlich nah am Original und wirklich gut besetzt. Man nimmt den Schauspielern alles ab und die Schauplätze geben ein tolles Bild. Beides kann ich nur wärmstens empfehlen. Wer auf lustig und traurig steht sollte sich das unbedingt anschauen - und alle anderen auch Alles Liebe, Jessy

10.7.14 22:14

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen